Jump directly to main navigation Jump directly to content Jump to sub navigation

Einführung in die juristische Fallbearbeitung / Sachverhaltsanalyse

 

Die Einführung in die juristische Fallbearbeitung mit Sachverhaltsanalyse ist ein spezielles Angebot für Erstsemesterstudierende!

Von den Studierenden wird die exakte Arbeit mit und an dem Sachverhalt häufig unterschätzt. Das Bestehen einer Klausur hängt aber maßgeblich von der genauen und sauberen Auswertung und Bearbeitung des Sachverhalts ab. In dieser Veranstaltung soll die saubere Analyse des Sachverhalts und die Anfertigung einer Lösungsskizze eingeübt werden. Wie erkenne ich Hinweise auf mögliche Probleme? Wie gewichte ich die erkannten Probleme und wo verorte ich diese in der Klausurlösung? Mit diesen Fragen werden wir uns eingehend beschäftigen.  Im Rahmen der Veranstaltung wird eine Probeklausur angeboten.

Im Wintersemester 2022/ 2023 können wir Ihnen einen Workskop zur juritischen Fallbearbeitung im Strafrecht und einen Workshop zur juristischen Fallbearbeitung im Zivilrecht anbieten. Beide Veranstaltungen werden in Präsenz stattfinden.

Die Arbeitsmaterialien werden im eCampus-Kurs zur Verfügung gestellt. Zum eCampus-Kurs gelangen Sie entweder, indem  Sie dieser Anleitung folgen: Melden Sie sich auf ecampus mit Ihrer Uni-ID an. Wählen Sie "Magazin"aus. Wählen Sie "Lehrveranstaltungen" aus. Wählen Sie das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2022 aus > wählen Sie den Studiengang Rechtswissenschaft aus > Hauptfachstudiengang> Zusatzangebote >Sonstige Veranstaltungen > wählen Sie anschließend den gewünschten Workshop aus.

  • Workshop zur juritischen Fallanalyse im Strafrecht: Donnerstags von12:15 - 13: 45 HS H des Juridicums. Den detaillierten Ablaufplan finden Sie in Kürze hier!
  • Workshop zur juritischen Fallanalyse im Zivilrecht: Donnerstags von 14:15 - 15:45 HS H des Juridicums. Den detaillierten Ablaufplan finden Sie in Kürze hier!

Für die Workshops werden die entsprechenden Gesetzestexte benötigt. Zudem sollten die Arbeitsmaterialien ausgedruckt werden.