Übung im Bürgerlichen Recht im WS 2020/2021

Im Wintersemester 2020/21 wird es keine alphabetische Aufteilung der Teilnehmer geben.

Nach der marxistischen Geschichtstheorie stand die römische auf der frühen Stufe einer „Sklavenhaltergesellschaft“, einer Gesellschaft, die Produktion und Verteilung auf dem Rücken Unfreier organisierte. Das verschleiert, dass das „römische Sklavenrecht“ ein ausdifferenziertes System von Regelungen war, in denen Grundformen unseres heutigen Privat- und Wirtschaftsrechts ausgebildet waren: etwa Vertretungsrecht, Wissenszurechnung, faktische Arbeitsverhältnisse, Rechtserwerb durch Dritte, Haftungsbeschränkungen im Unternehmensverbund, Geschäftsführerhaftung, Rechnungslegungsvorschriften und vieles mehr.

In dem gemeinsam mit Prof. Dr. Konrad Vössing (Alte Geschichte, Inst. für Geschichtswissenschaft) abgehaltenen Seminar werden römische Texte analysiert, die die Lebenswelt römischer Sklaven auch anhand juristischer Texte zeigen. Aufgabe der teilnehmenden Jura-Studentinnen und Studenten wird es sein, Digestentexte zum römischen Privat- und Wirtschaftsrecht zu exegieren und ihre dogmatischen Bedeutung ebenso zu erfassen wie in ihre historisch-kontextuelle. Für das eine wird die Bereitschaft zu historischer Rechtsvergleichung erwartet, für das andere ein allgemeines Interesse an der antiken Gesellschaft und Kultur. Eine Teilnahme ohne wenigstens rudimentäre Kenntnisse des Lateinischen erscheint wenig sinnvoll. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass Studierende, die das Latinum erworben haben, keine Schwierigkeiten mit Lektüre und Verständnis der ausgewählten Texte haben.

Schwerpunkt: 1 (Zivilrechtspflege), 3 (Wirtschaft und Wettbewerb; hier: Geschichte des Wirtschaftsrechts), 5 (Rechtsvergleichung), 10 (Grundlagen des Rechts)

Termin: Do, 16-18 Uhr; Beginn: 29.10.2020)

Ort: voraussichtlich SE-Raum in der Lennéstraße 35; ev. Fakultätssitzungsraum

Vorbesprechung: 20.7.2020, 12 Uhr, Seminarraum des Instituts für Römisches Recht (bitte beachten Sie die Schutz- und Hygienevorschriften!)

Themenvergabe: Termin nach Wahl der Teilnehmer/innen (6 Wochen Bearbeitungszeit)

Die Bibliothek des Instituts ist über die Sommermonate unter Auflagen geöffnet. Für den Besuch der Bibliothek ist eine Anmeldung erforderlich: dgassen@uni-bonn.de oder shk.schermaier@jura.uni-bonn.de

Institutsbibliothek geöffnet

Die Institutsbibliothek ist ab sofort wieder unter Auflagen geöffnet. Für den Besuch ist eine Anmeldung erforderlich unter: dgassen(at)uni-bonn.de oder shk.schermaier(at)jura.uni-bonn.de

Hier ist das Hygiene- und Schutzkonzept für die Nutzung einsehbar.

Proseminar WiSe 2020/2021: Digestenexegese

Weitere Informationen dazu, finden Sie hier

Zertifikat im Römischen Recht

Am Institut kann das "Zertifikat im Römischen Recht" erworben werden. Interessenten können sich hier darüber informieren.