Hinweis zur Lehre

Im Wintersemester 2020/21 veranstaltet Prof. Dr. Benno Zabel ein rechtsphilosophisches Seminar zum Thema: "Naturrecht und Demokratie. Legitimationsprobleme freier Gemeinwesen". Alle Hinweise zum Seminar finden sie hier.

Weitere Ankündigungen und Informationen zur Lehre im WS 2020/ 21 finden Sie unter dem Reiter: Lehre.

 

Veranstaltungsankündigung

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Kritischer Jurist*innen präsentiert Prof. Benno Zabel am 2. Dezember 2020, am dies academicus, einen Vortrag zur juristischen Zeitgeschichte.

Thema des Vortrages: Hans Hofmeyer – Ein Richter mit zwei Gesichtern. Der Erste Frankfurter Auschwitz-Prozess und die nationalsozialistische Vergangenheit der deutschen Justiz.

Referent: Matias Ristic

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Veranstaltung wird als Zoom-Meeting stattfinden. Bei Interesse teilt der Lehrstuhl die Zoom-Daten auch gern persönlich mit.

 

Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie

Informationen des Vorstandes zu den aktuellen Veranstaltungen der Internationalen Vereinigung für Rechtsphilosophie (IVR)

Die Termine für die Tagungen der IVR Deutsche Sektion und der IVR-Welt stehe inzwischen fest.

Die Tagung der IVR-deutsche Sektion wird vom 3.-5. Juni 2021 in München stattfinden. Die Tagung der IVR-Welt in Bukarest ist auf 2022 verschoben worden, stattfinden wird sie vom 3.-8. Juli 2022.

Informieren können Sie sich auch auf der Homepage der IVR über diesen Link

 

Hegel-Jubiläum 2020/2021

Prof. Benno Zabel hat zum 250. Geburtstag Friedrich Wilhelm Hegels ein kurzes Video aufgenommen, in dem es um die rechtsphilosophische Bedeutung Hegsls für die Moderne geht. Wer mehr erfahren will, hier ist das Video.

Das Video ist Teil eines Gesamtprojekts, das durch das Philosophische Institut der Humboldt-Universität initiiert wurde und das Sie hier einsehen können.

 

Aktuelle Vorträge

· Das Recht und die Krise der Gegenwart, 3.Oktober 2020, Philosophische Akademie München

· Konservative Kreativität? Wie das Recht Gesellschaften verändert, 7./ 8. Oktober. 2020 Universität Duisburg-Essen

· Krise des Rechts? 1. Februar 2021, Universität Braunschweig

 

Aktuelle Publikationen

Als Buchpublikationen sind erschienen:

· Institutionen, Themenschwerpunkt, Trivium. Deutsch-französische Zeitschrift für Geistes- und Sozialwissenschaften 2020.

· Die Idee subjektiver Rechte, 2020.

· Sittlichkeit, Baden-Baden, Nomos, 2019.

 

Als einzelne Beiträge sind u.a. erschienen:

· Recht, Angst und Vulnerabilität. Liberale Gesellschaften zwischen Krise und Resilienz, in: Rechtswissenschaft 2020, S. 233.

· The Anarchy of rights. On the Dialectic of Freedom and Authority, in: L. Mattutat et al. (eds.), What's legit? Critiques of Law and Strategies of Rights, 2020, pp. 245.

· Postfaktisches Recht?, JZ 2019, S. 845.

· Im Sog des Entweder-Oder. Über die Schwierigkeiten das Recht politisch zu denken, Essay zu J.-F. Kervégan, Was tun mit Carl Schmitt?, Tübingen, 2019, S. 319.

· Schützende Formen? Das Rechtssubjekt und der Funktionswandel des Strafverfahrens, in: M. Böse et al. (Hrsg.), Festschrift für Urs Kindhäuser, 2019, S. 1085.

· Schuld- und Strafe in freien Gesellschaften. Anmerkungen zum Verhältnis von Gewalt, Gesetz und Demokratie, in: P. Stekeler-Weithofer und B. Zabel (Hrsg.), Philosophie der Republik, 2018, S. 264.

· Strafrechtspolitik unter dem Grundgesetz, in: B. Zabel (Hrsg.), Strafrechtspolitik, 2018, S. 9 ff.