PD Dr. Matthias Maetschke

Referent beim Bundesamt für Justiz

Lebenslauf:

1997 - 1999 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Frankfurt a. M.

1999 - 2002 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bonn

2002 Erstes juristisches Staatsexamen

2002 - 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte

2006 Promotion mit dem Thema „Ursprünge der Zwangskartellgesetzgebung“

2006 - 2008 Referendariat am Oberlandesgericht Köln

2008 Zweites juristisches Staatsexamen

2008 - 2009 Rechtsanwalt im Bereich des privaten Immobilienwirtschaftsrechts in einer Düsseldorfer Kanzlei

2009 - 2016 Akademischer Rat am Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte

2015 Erteilung der venia legendi für „Bürgerliches Recht, Deutsche Rechtsgeschichte sowie Historische Rechtsvergleichung“

2015 Lehrstuhlvertretung an der WWU Münster (Sommersemester)

2015 Forschungsaufenthalt am Institut d'Histoire du Droit, Université Panthéon-Assas (Paris II)

2016 Lehrstuhlvertretung an der LMU München (Sommersemester)

seit 2016 Referent beim Bundesamt für Justiz (Bonn)

 


 

Ein Schriftenverzeichnis finden Sie hier.

Eine Übersicht über gehaltene Vorträge finden Sie hier.


 

 

Materialien der Vorlesung Deutsche Rechtsgeschichte im Wintersemester 2016/2017 finden Sie hier.

Eine Veranstaltungsübersicht finden Sie hier.