FFA LPP auf UNIcert® Stufe IV

Der Fachbereich Rechtswissenschaft bietet ab dem Wintersemster 2017/18 das FFA Language Professional Program for Lawyers auf UNIcert Stufe IV an. Das Programm richtet sich an erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der Bonner FFA auf UNIcert der Stufe III sowie an Studenten und Studentinnen, die bereits Auslandserfahrung einbringen können. Ferner müssen die Bewerberinnen und Bewerber materiell-rechtliche Kenntnisse des FFA Programms auf UNIcert Stufe III aufweisen:

FFA im Überblick:

  • Fachsprachliches juristisches Ausbildungsprogramm
  • Intensives Training sprachlicher Fertigkeiten
  • Studium ausländischer und internationaler Rechtsmaterien sowie rechtsvergleichender Themen
  • Hoher Praxisanteil
  • Bewerbungstraining auf Englisch
  • Kursleitung durch hochqualifizierte Dozierende aus Lehre und Praxis
  • Wertvolle Zusatzqualifikation zur Vorbereitung auf die berufliche Zukunft
  • 2 Semester, insgesamt 12 SWS
  • Maximal 12 Teilnehmende pro Semester
  • Einstieg nur zum Wintersemester möglich
  • Abschluss mit einem UNIcert®- Zertifikat der Stufe IV (entspricht Niveau C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, GER)

 

 

Aktuelles:

Die Termine der Abschlussprüfung zur FFA-LPP sowie die Termine des erforderlichen Einstufungstests für die Neueinsteiger im Wintersemester 2018/19 entnehmen Sie bitte der Liste hier.

Weitere Informationen bezüglich des Einstufungstest finden Sie unter den Punkten 4-5 der Fragen und Antworten.

 

 

Infoveranstaltung für interessierte Studierende

Bitte beachten Sie, dass der Prüfungsausschuss UNIcert® mit Wirkung für das Sommersemester 2018 einen Beschluss zur „verpflichtenden regelmäßigen Teilnahme (Anwesenheitspflicht) als Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme“ in ALLEN Lehrveranstaltungen der Bonner FFA für Juristinnen und Juristen auf UNIcert-Stufe III und FFA-LPP auf UNIcert-Stufe IV gemäß Punkt 2.3.3 der Anlagen 2 und 3 der Prüfungsordnung UNIcert® vom 21.08.2017 gefasst hat. Dieser lautet wie folgt: „Regelmäßige Teilnahme im Sinne der Prüfungsordnung liegt vor, wenn die Studierenden nicht mehr als 1/6 der Unterrichtszeit versäumen. Versäumt ein Studierender aufgrund eines Härtefalls mehr als 1/6 der Unterrichtszeit, so kann er bzw. sie einen (Härtefall-)antrag an den Prüfungsausschuss richten.“ Dies bedeutet, dass es lediglich erlaubt ist, 1/6 der Unterrichtszeit zu verpassen. Dies entspricht zweimaligem Fehlen in einem Kurs im Umfang von 2 SWS bzw. einmaligem Fehlen in einem Kurs im Umfang von 4 SWS. In den Blockveranstaltungen mit sechs Sitzungen darf also nur EINE Sitzung verpasst werden. Sollte ein Student bzw. eine Studentin ein weiteres Mal fehlen, ist dies nur bei Vorliegen eines triftigen Grundes gestattet. Die Entscheidung, ob ein triftiger Grund vorliegt, trifft im Zweifel der Prüfungsausschuss. Wir bitten Sie, die vorstehende Regelung zu beachten und das Team der FFA bereits vor einem eventuellen Fehlen, ansonsten unmittelbar danach zu kontaktieren. Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter ffa@jura.uni-bonn.de

Bitte sehen Sie bei Interesse an der Bonner FFA LPP für Juristinnen und Juristen regelmäßig auf dieser Seite nach; wir werden die Informationen ständig aktualisieren und erweitern.