Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Zentrum für Europäisches Wirtschaftsrecht

Das Zentrum für Europäisches Wirtschaftsrecht wurde 1989 als Arbeitsgemeinschaft der Institute für Handels- und Wirtschaftsrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und Recht der sozialen Sicherheit gegründet. Ziel des Zentrums ist es, die Forschungsarbeiten mit Europabezug zu koordinieren, Erkenntnisse auszutauschen und Kontakte zu Organen der Europäischen Union, europäischen Hochschulen und Bundesministerien aufzubauen.

Hierzu veranstaltet das Zentrum in jedem Wintersemester eine Vortragsreihe zu ausgewählten Themen des europäischen Rechts. Die Vortragenden sind sowohl Wissenschaftler als auch Praktiker und wenden sich auch an fortgeschrittene Studenten. Das Zentrum veranstaltet zusätzlich im Sommersemester Symposien zu ausgewählten Fragen des EU-Rechts und gibt eine Schriftenreihe heraus, in der die Referate der Vortragsreihe sowie die Beiträge der Symposien und sonstige Arbeiten veröffentlicht werden.

Aktuelles

Mit großer Freude können wir an dieser Stelle verkünden, dass das Zentrum für europäisches Wirtschaftsrecht seine kommenden Veranstaltungen wieder im Präsenz-Format ausrichten wird. Diese werden wie üblich von 18:15 - 19:45 Uhr in Hörsaal G des Juridicums stattfinden.
Auf die Einhaltung der 3-G-Regeln (geimpft, getestet, genesen) wird ausdrücklist verwiesen.

Der Veranstaltungskalender für das Wintersemester 2021/22 sieht demnach folgerndermaßen aus:

  • 8. 11. 2021 - Professor Dr. Gerhard Wagner (Humboldt Universität Berlin) - Europäische Haftung für Künstliche Intelligenz

  • 15. 11. 2021 - Professor Dr. Marc-Philippe Weller (Universität Heidelberg) - Nachhaltigkeit im Unternehmensrecht

  • 17. 1. 2022 - Otto Fricke (MdB) - Auf dem Weg in die Europäische Schuldenunion?

  • 31. 1. 2022 - Professor Dr. Peter M. Huber (Universität München, Richter am BVerfG) - Warum auch der Europäische Gerichtshof Kontrolle braucht

Leitung