Geschichte und Aufgaben des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis Straßenrecht ist ein Kreis führender Fachvertreter der Straßenbauverwaltungen des Bundes und der Länder sowie der Wissenschaft, Richterschaft und Anwaltschaft, der sich jährlich zu mehrtägigen Forschungsseminaren für den Bereich des Straßen- und Straßenplanungsrechts zusammenfindet. Die Ergebnisse dieser Tagungen werden durch die Bundesanstalt für Straßenwesen im Wirtschaftsverlag NW veröffentlicht. Diese und weitere Veröffentlichungen des Arbeitskreises haben über Jahrzehnte erheblichen Einfluss auf die Gesetzgebung und Praxis des Straßenrechts  genommen.

Der Arbeitskreis wurde am 2. Mai 1958 als "Arbeitsausschuss Straßenrecht" der Forschungsgesellschaft für Straßenwesen gegründet und zunächst durch Prof. Hans Spanner (Erlangen und München), ab 1964 durch Prof. Klaus Obermayer (Erlangen) und schließlich von 1976 bis 2006 über drei Jahrzehnte durch Prof. Willi Blümel (Speyer) geleitet, der die Tagungen ab 1999 zusammen mit Prof. Klaus Grupp in Saarbrücken austrug.

Seit 2007 finden die jährlichen Forschungsseminare und Sondertagungen des Arbeitskreises unter Leitung von Prof. Durner in Bonn statt. Das letzte Forschungsseminar 2019 hatte das Thema "Neue Bundesfernstraßenverwaltung - automatisiertes Fahren" zum Gegenstand. Bedingt durch die Corona-Krise muss die Veranstaltung im Jahr 2020 erstmalig in der Geschichte des Arbeitskreises entfallen. Das kommende Forschungsseminar im September 2021 wird voraussichtlich den beiden Themen "Das Straßenrecht der Verkehrswende – Innovationen im Zulassungsrecht" gewidmet sein.

Eine ausführliche Darstellung der Geschichte und des Wirkens des Arbeitskreises Straßenrecht 1958-2008 aus der Feder seines langjährigen Mitglieds RiBVerfG a.D. Prof. Dr. Udo Steiner finden Sie hier.

 

Hier finden Sie Berichte zu den Tagungen des Arbeitskreises Straßenrecht von Rechtsanwalt Prof. Dr. Bernhard Stüer:

Die neue Bundesfernstraßenverwaltung - autonomes Fahren (2019)

Straßenrecht im Zeichen des Klimawandels - Reform der Bundesauftragsverwaltung (2017)

Optimierung und Reform der Bundesauftragsverwaltung - Grundfragen des straßenrechtlichen Nutzungsregines (2016)

Neue Wege zur Finanzierung des Straßenbaus (2015)

Straßen im Gesamtsystem der Verkehrstrger (2014)

Die Stellung der Gemeinden im Straßenrecht (2014)

Das straßenrechtliche Nutzungsregime im Umbruch (2012)

Netzplanung- Netzbildung- Netzbereinigung (2011)

Enteignung für den Straßenbau - Verfahrensvereinheitlichung - Privatisierung (2010)

Die Zukunftsfähigkeit des straßenrechtlichen Planfeststellungsverfahrens (2009)

Die Zukunft der deutschen Straßenverwaltung (2008)

Straßenrecht und Föderalismus (2007)

Finanzierung von Straßen (2006)

Europarechtliche Einflüsse auf die Straßenplanung (2005)

Neuordnung der Bundesfernstraßenverwaltung (Sondertagung 2005)

Beschleunigung und Verzögerung im Straßenbau (2004)

Umsetzung und Vollzug von EG-Richtlinien im Straßenrecht (2003)

Finanzierung und Verwaltung im Straßenbau (2002)