Promotionsstudien

Die Promotion ist gemäß § 5 der Promotionsordnung durch geeignete Promotionsstudien zu unterstützen. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen erfolgt freiwillig.

Die Graduiertenschule bietet jeweils im Wintersemester für Doktorandinnen und Doktoranden des Fachbereichs Rechtswissenschaft eine Doktorandenwerkstatt an. Die Doktorandenwerkstatt dient nicht der fachlichen Erörterung einzelner Promotionsvorhaben – diese bleibt allein Aufgabe der Betreuerin oder des Betreuers sowie der Selbstvernetzung der Doktoranden in unseren Arbeitskreisen – wohl aber der Diskussion, der Hilfestellung und dem Erfahrungsaustausch zu themenübergreifenden Herausforderungen, Problemen und Techniken.

Jeweils im Sommersemester findet eine Vorlesungsreihe statt, die den Doktorandinnen und Doktoranden Wissen über die Bedeutung und Methodik von Grundlagenfächern im Rahmen einer im Übrigen nicht grundlagenbezogenen Dissertation liefern und zugleich den Stellenwert dieser Grundlagenfächer stärken soll. Diese Veranstaltungen sollen den Doktorandinnen und Doktoranden insbesondere aufzeigen, wann ein Rückgriff auf entsprechende Methoden geboten und wann er wegen begrenzter Ressourcen oder geringem Ertrag nicht zielführend wäre. Wann empfiehlt sich also im Rahmen einer Doktorarbeit ein rechtsgeschichtliches, rechtsökonomisches, rechtsvergleichendes, rechtstheoretisches oder auch rechtsphilosophisches „Kapitel“ oder zumindest das Anstellen entsprechender Überlegungen, und welche Anforderungen sind daran zu stellen? Wann ist es beispielsweise sinnvoll und möglich, eine Monographie zum geltenden Recht mit einer historischen Einleitung zu versehen, und bedarf es hierzu dann beispielsweise einer Auswertung von Primärquellen?

Die von der Graduiertenschule ins Leben gerufenen Arbeitskreise bieten eine hervorragende Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch der Promovierenden untereinander. Hier treffen sich die Promovierenden - aufgeteilt nach Rechtsgebieten - jeweils monatlich, um in einem entspannten, vertraulichen Rahmen miteinander zu diskutieren. Die Auswahl der Themen erfolgt ganz frei nach den aktuellen Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmenden - meist werden konkrete Promotionsprojekte besprochen oder auch sonstige juristische Fragestellungen des jeweiligen Rechtsgebiets. Die Arbeitskreise freuen sich jederzeit über Zuwachs! Bei Interesse oder Fragen hierzu wenden Sie sich gerne an Frau Buchmann unter graduiertenschule@jura.uni-bonn.de.

Abgerundet wird dieses Angebot durch Doktorandenseminare einzelner Hochschullehrer innerhalb der von diesen betreuten Themenfelder.

Darüber hinaus bietet das BGZ das Kursprogramm Promotion Plus für Promovierende aller Fachrichtungen an.

Kommende Veranstaltungen

12 Nov 2021
Graduiertenschule

Doktorandenwerkstatt im WS 2021/2022 – Tipps aus Praxis und Wissenschaft

Blockveranstaltung am 12./13.11.2021

Weiterlesen

Herzliche Einladung an alle Promovierenden und an einer Promotion Interessierten!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.