Herzlich Willkommen auf der Lehrstuhlseite von Professor Herdegen!

    Klausurhinweis - Materialien - Dr. Steffen

    Zur Klausur von Herrn Dr. Steffen (Das Recht der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion) sind folgende Materialien zugelassen: Sartorius oder andere Gesetzessammlungen zum öffentlichen Recht (v.a. enthalten sein sollten EUV, AEUV und GG); zudem Sekundärrechtsakte der Union oder intergouvernementale Verträge betreffend die Wirtschafts- und Währungsunion (z.B. Fiskalpakt oder ESM-Vertrag).

    Alle Materialien müssen unkommentiert sein!

    The International Law of Biotechnology

    Bei Edward Elgar ist jetzt das neue Buch von Herrn Professor Herdegen "The International Law of Biotechnology" erschienen.

    Stellenausschreibung

    Ab dem 01. März ist am  Lehrstuhl von Professor Herdegen eine Stelle als studentische Hilfskraft neu zu besetzen.

    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

    Seminarankündigung - geänderte Fristen

    Im Sommersemester 2019 wird Professor Herdegen zusammen mit Kissinger-Professor Botschafter Bindenagel ein Seminar zum Thema „Europa auf der Weltbühne – aktuelle Herausforderungen“ (Schwerpunktbereiche Nr. 6 und 8) anbieten. Das Seminar richtet sich an Studierende im Schwerpunktbereich, kann jedoch auch als Proseminar belegt werden. Nebenfachstudierende aus den politischen Wissenschaften sind herzlich willkommen. Das Seminar wird als Blockveranstaltung durchgeführt werden. Eine Besprechung für Interessenten findet am 15.01.2019 um 12.30 Uhr in der Bibliothek für Völkerrecht (Ostturm, 4. Stock) statt. Nähere Informationen können Sie dem Anhang entnehmen; bitte beachten Sie die geänderten Fristen.

    Der Kampf um die Weltordnung

    Im Dezember 2018 ist das dem Brückenschlag zwischen den Lehren von den internationalen Beziehungen und dem Völkerrecht dienende Buch mit dem Titel "Der Kampf um die Weltordnung. Eine strategische Betrachtung" bei C.H.Beck erschienen.

    Das Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.

    Proseminar zum Europarecht

    Im Sommersemester 2019 wird Herr Dr. Reyes y Ráfales, LL.M. (Cambr.) ein Proseminar zum Europarecht veranstalten.

    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Proseminarankündigung.

    Klausurhinweis - Materialien - Klausur Prof. de Wet

    Zur Klausur von Frau Prof. de Wet (Menschenrechte und internationales Wirtschaftsrecht) sind folgende Materialien zugelassen:

    • alle Menschenrechtsabkommen
    • die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
    • die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen

    Alle Materialien müssen unkommentiert sein!

    Klausurtermine Prof. Herdegen, Prof. de Wet und Dr. Steffen im Wintersemester 2018/19

    Die Klausuren zu den Vorlesungen im Wintersemester 2018/19 finden an folgenden Terminen statt:

    Prof. Herdegen

    • Internationales Wirtschaftsrecht II: Di, 29.01.2019, 10-12 Uhr, HS B
    • Recht der Auslandsinvestitionen: Mo, 04.02.2019, 14-16 Uhr, HS A
    • Völkerrecht I: Di, 12.02.2019, 9-11 Uhr, HS A

    Prof. de Wet

    • Menschenrechte und internationales Wirtschaftsrecht: Mo, 11.02.2019, 9-11 Uhr, HS K

    Dr. Steffen

    • Vertiefung Europarecht: Mi, 06.02.2019, 9-11 Uhr, HS K

    Presseanfragen

    Presseanfragen, die sich nicht auf Forschung und Lehre beziehen, richten Sie bitte an folgende (vom Lehrstuhl unabhängige) Mailadresse: presse.herdegen(at)gmail.com

     

     

    Vorlesungen von Frau Prof. Erika de Wet im Wintersemester 2018/19

    Im Wintersemester 2018/19 wird Frau Prof. Erika de Wet LL.M (Harvard) eine Vorlesung zum Thema „Menschenrechte und Internationales Wirtschaftsrecht“ für Studierende der Schwerpunktbereiche 6, 7 und 8 anbieten.

    Ziel der Veranstaltung ist eine Erläuterung der völkerrechtlichen Rahmenbedingungen für die Wechselwirkung zwischen dem internationalen Wirtschaftsrecht und internationalen Menschenrechten.

    Das Verhältnis der zwei Bereiche wird einerseits gekennzeichnet von einer Symbiose zwischen dem freien Handel und den wirtschaftlichen Menschenrechten wie der Eigentumsgarantie. Andererseits wird es gekennzeichnet von einem Spannungsfeld zwischen dem freien Handel und z.B. den umweltschutzrechtlichen Belangen, bzw. den Rechten indigener Völker. Die Art und Weise, in der das Völkerrecht dieses von Widersprüchen gekennzeichnete Verhältnis zu regulieren versucht, wird anhand von Entscheidungen internationaler Gerichte und Gremien erläutert.

    Von den Teilnehmern wird erwartet, die ausgewählten Entscheidungen kritisch zu lesen und sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

    Die Vorlesung findet als Blockveranstaltung an folgenden Terminen in der Bibliothek für Völkerrecht (Ostturm, 4. Stock) statt:

    1. Block: Di, 13.11.2018: 12-17 Uhr; Mi, 14.11.2018: 12-17 Uhr; Do, 15.11.2018: 12-17 Uhr.

    2. Block: Di, 20.11.2018, 12-17 Uhr; Mi, 21.11.2018, 12-17 Uhr; Do, 22.11.2018, 12-17 Uhr

     

    Nähere Informationen sowie vorlesungsbegleitende Materialien finden Sie hier.

    Bei Fragen zur Vorlesung wenden Sie sich bitte an Frau Pia Dorn (piadorn(at)uni-bonn.de)

    Ankündigung Doktorandenseminar in Basel 2019

    Im Wintersemester 2018/19 wird Prof. Herdegen zusammen mit Prof. Breitenmoser, Prof. Ehrenzeller und Prof. Oeter ein - Doktorandenseminar in Basel - im Bereich Völkerrecht/Europarecht durchführen.

    Das dreitägige Seminar findet voraussichtlich Ende Januar 2019 statt.

    Die Übernachtungskosten werden voraussichtlich übernommen.

    Interessenten wenden sich bitte an Frau Merle Kämpfer (m.kaempfer(at)uni-bonn.de).

    Vorlesungen von Prof. Dr. DDr. h.c. Herdegen im Wintersemester 2018/19

    Im Wintersemester 2018/19 wird Herr Prof. Dr. DDr. h.c. Herdegen drei Vorlesungen anbieten.

    • Völkerrecht I, Montag 10 - 12 Uhr in Hörsaal A (Schwerpunktbereiche 6 und 8)
    • Recht der Auslandsinvestitionen, Montag 14 - 16 Uhr in Hörsaal A (Schwerpunktbereiche 7 und 8)
    • Internationales Wirtschaftsrecht II, Dienstag 10 - 12 Uhr in Hörsaal B (Schwerpunktbereiche 3, 7 und 8)

    Proseminar „Internationales Investitionsrecht“

    Im Wintersemester 2018-2019 wird Herr Sebastián Mantilla Blanco LL.M. ein Proseminar im Bereich „Internationales Investitionsrecht“ anbieten.

    Vorkenntnisse im internationalen Investitionsrecht sind für die Teilnahme am Proseminar nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

    Eine Vorbesprechung findet am Freitag, den 20. Juli um 11 Uhr in der Bibliothek für Völkerrecht (Ostturm, 4. Stock) statt.

    Das Proseminar wird als Blockveranstaltung durchgeführt werden.

    Fragen können Sie an Herrn Mantilla Blanco (mantilla@uni-bonn.de) richten.

    Weitere Informationen entnehmen Sie dem Anhang.

    Seminarankündigung

    Herr Prof. Dr. Herdegen wird zusammen mit Kissinger-Professor Botschafter Bindenagel im WiSe 2018/19 ein Seminar zum Thema "Aktuelle Fragen der Völkerrechtsordnung" (SPB 6, 8) anbieten.

    Die Vorbesprechung findet am Montag, den 02.07.2018 um 12:15 Uhr (s.t.) in der Bibliothek für Völkerrecht (Ostturm, 4. Stock) statt.

    Weitere Informationen entnehmen sie bitte dem Aushang.

    Proseminar Aktuelle Tendenzen im Internationalen Wirtschaftsrecht

    Im Sommersemester 2018 wird Herr Sebastián Mantilla Blanco LL.M. ein Proseminar zum Thema "Aktuelle Tendenzen im Internationalen Wirtschaftsrecht" anbieten. Thematisch fokussiert sich das Proseminar auf politisch und juristisch kontroverse Themen im internationalen Handelsrecht (insbes. im Recht der Welthandelsorganisation) sowie im internationalen Investitionsrecht. In dieser Hinsicht spannt das Thema einen breiten Bogen an Problemen aktuellester Relevanz.

    Vorkenntnisse im Internationalen Wirtschaftsrecht sind für die Teilnahme am Proseminar nicht erforderlich.

    Eine Vorbesprechung findet am 25. April um 11.00 Uhr in der Bibliothek für Völkerrecht (Ostturm, 4. Stock) statt. Das Proseminar wird als Blockveranstaltung durchgeführt werden.

    Fragen können Sie an Herrn Mantilla Blanco (mantilla@uni-bonn.de) richten.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Informationen zum CISG Bonn und zur BAPP

    Hier finden Sie weitere Informationen zum Centre for International Security and Governance Bonn (CISG), sowie zur Bonner Akademie für Forschung und Lehre Praktischer Politik (BAPP) und zu deren kommenden Veranstaltungen.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an Herrn Philip Ackermann wenden:

    philip.ackermann(at)uni-bonn.de bzw.

    philip.ackermann(at)bapp-bonn.de

    Hier finden Sie ältere Mitteilungen unseres Lehrstuhls