Jump directly to main navigation Jump directly to content Jump to sub navigation

Aktuelles


Vortrag von Prof. Dr. Harald Siems (LMU München) am 01.07. um 18.00 c.t. zum Thema "Discutere und discussio in frühmittelalterlichen Rechtsquellen"


Klausuren am LS Prof. Schmoeckel im SoSe 2024

  • 22.07.2024, 14-16 Uhr, HS E: Juristische Hermeneutik
  • 29.07.2024, 9-12 Uhr, HS D/C:  Zwischenprüfung Zivilrecht
  • 29.07.2024, 9-11 Uhr, HS E: Sachenrecht
  • 08.08.2024, 14-16 Uhr, HS C: Kanonisches Recht (Dr. Alexander Kustermann)

Reform des § 218 StGB - Neue Regelungen für Abtreibungen in Deutschland?

Am 02.07.24 um 18 Uhr im Landgericht Bonn findet die Podiumsdiskussion "Reform des § 218 StGB - Neue Regelungen für Abtreibungen in Deutschland?" statt. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail unter anmeldung@lg-bonn.nrw.de . Wir freuen uns über Ihr Interesse!


Die Großraumtheorie - Vortrag von Prof. Schmoeckel im Rahmen der Ringvorlesung "Grundlagen des Rechts"

Herr Professor Schmoeckel wird im Rahmen der Ringvorlesung "Grundlagen des Rechts" am 30. Januar 2024 um 12 Uhr in Hörsaal D des Juridicums über die Entstehung und Rezeption der Großraumtheorie Carl Schmitts sprechen.

 


Veranstaltung "Kleben für das Klima oder neue Straßenkriminalität?"

Am 24. Januar 2024 findet in Zusammenarbeit mit dem Bonner Juristischen Forum die Veranstaltung "Kleben für das Klima oder neue Straßenkriminalität?"  statt. Die Veranstaltung findet um 18.30 Uhr in Hörsaal D des Juridicums (Adenauerallee 24-42) statt. Wir freuen uns über Ihr Interesse!


Bekanntgabe: Seminar zum Liberalismus

In diesem Wintersemester veranstaltet Prof. Dr. Mathias Schmoeckel ein Schwerpunktseminar zum Liberalismus. Die einzelnen Themen und Termine lauten wiefolgt:


Comparative Legal History

Dieses Jahr bietet der Lehrstuhl von Prof. Dr. Schmoeckel wieder die Vorlesung "Comparative Legal History" an.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Klausuranmeldungen nicht möglich?

Aufgrund der Parallelität zweier Prüfungsordnungen kommt es zur Zeit zu Unklarheiten bei der Prüfungsanmeldung auf Basis. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für verpflichtende Klausuren nur auf Basis anmelden können. Wenn Sie sich dort für eine Klausur nicht anmelden können, fehlt unter Umständen Ihre Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall nicht an den Lehrstuhl, sondern an das Prüfungsamt unter pruefungsamt@jura.uni-bonn.de.

Handelt es sich für Sie bei der Vorlesung Sachenrecht um eine freiwillige Klausur im Rahmen des Hauptstudiums nach der alten Prüfungsordnung, sollten Sie am 28.06.2023 eine E-Mail mit einem Anmeldelink erhalten haben.


Seminarankündigung: Liberalismen in Recht und Wirtschaft - Von Adam Smith bis Milton Friedmann

300 Jahre nach der Geburt von Adam Smith stellt sich die Frage, was seine Lehre in der Rechtsordnung ausgelöst hat. Von Immanuel Kant bis Milton Friedman haben immer wieder zahlreiche einflussreiche Denker diesen Ansatz für ihre Gegenwart fruchtbar zu machen versucht. Zwischen der allgemeinen Wertschätzung der Freiheitsrechte im Rahmen unserer Demokratie und dem pauschalen Schimpfwort „Neoliberalismus“ gilt es, eine abgewogene, zeitangemessene Wertung von dem theoretischen Ansatz und praktischen Konsequenzen in der Rechtsordnung zu finden.

Ankündigung


Einsichtnahme Hausarbeit Deutsche Rechtsgeschichte

Die Hausarbeit zur Volesung Deutsche Rechtsgeschichte aus dem Wintersemester 2022/2023 kann am Montag, den  05.06. (09:00-12:00 Uhr), und am Montag, den 12.06. (09:00-12:00 Uhr), abgeholt werden.


Proseminar: Das Recht der digitalen Verwaltung (PD Dr. Matthias Maetschke)

Das Recht der digitalen Verwaltung ist ein junges, schnell wachsendes Rechtsgebiet. Es setzt den Rahmen für einen der großen Reformprozesse der Gegenwart: die Ertüchtigung des demokratischen und sozialen Bundesstaat zur Bewältigung der Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Staat und Verwaltung können die ihnen obliegenden Aufgaben nur noch mit funktionstüchtigen digitalen Werkzeugen erfüllen. Das Recht der digitalen Verwaltung hat vier Schwerpunkte: a) die Zuständigkeitsverteilung im föderalen Staatsaufbau (Art. 91c GG); b) die Digitalisierung der internen Abläufe der Verwaltung (E-Government-Gesetze); c) die Digitalisierung des Zugangs von Bürger*innen und Unternehmen zu Verwaltungsleistungen
(Onlinezugangsgesetz); d) die Bereitstellung von Daten zur freien Nutzung (Open Data).
Das Proseminar nimmt zentrale Rechtsmaßnahmen und -instrumente der Verwaltungsdigitalisierung in den Blick. Dabei wird die Frage untersucht, ob im Recht der digitalen Verwaltung die Weichen richtig gestellt wurden oder ein Kurswechsel erforderlich ist. Materialien zur Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten werden zum Selbststudium über eCampus zur Verfügung gestellt. Die Proseminarvorträge von 10 Minuten mit anschließender Diskussion werden als Blockveranstaltung an zwei Terminen durchgeführt. Die Proseminararbeiten sollen einen Umfang von 12 Seiten haben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Die Anmeldung zum Proseminar erfolgt elektronisch über seminarvergabe.jura.uni-bonn.de/Startseite.php im Zeitraum vom 4. bis zum 6. Juli 2023. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Proseminar. Die Themenvergabe erfolgt zeitnah nach der elektronischen Zuweisung der Plätze durch den Proseminarleiter per E-Mail und über eCampus.

Proseminarankündigung


Veranstaltung "Zukunft der Kirchen in Deutschland - Zukünftige Gestaltung der Kirchen unter Gesichtspunkten wachsender Probleme"

Am 25. April 2023 findet die Veranstaltung "Zukunft der Kirchen in Deutschland - Zukünftige Gestaltung der Kirchen unter Gesichtspunkten wachsender Probleme"  statt. Die Veranstaltung findet um 19.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Instituts für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte im Juridicum (Adenauerallee 24-42) statt. Wir freuen uns über Ihr Interesse! (Anmeldungen bitte per E-Mail)


Information zur Vorlesung "Geschichte des Kirchenrechts (Kanonisches Recht)"

Die Vorlesung "Geschichte des Kirchenrechts (Kanonisches Recht)" findet ab sofort im Seminarraum des Instituts für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte und Bürgerliches Recht im vierten OG des Westturms des Juridicums statt.


Veranstaltung "Datenschutz – Hemmnis oder Treiber für die Gesellschaft und die Wirtschaft?"

Am 30. März 2023 findet die Veranstaltung "Datenschutz – Hemmnis oder Treiber für die Gesellschaft und die Wirtschaft?" in Kooperation mit dem Senatsclub Bonn und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund statt. Die Veranstaltung findet um 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Hotels Collegium Leoninum (Noeggerathstraße 34, 53111 Bonn) statt. Wir freuen uns über Ihr Interesse!


Hausarbeit "Deutsche Rechtsgeschichte"

Den Sachverhalt zu der Abschlusshausarbeit "Deutsche Rechtsgeschichte" sowie alle weiteren wichtigen Informationen finden Sie ausschließlich im eCampus-Kurs zu der Vorlesung ab dem 06.02.2023, 12.00 Uhr.
Dort finden Sie alle Dokumente und Informationen unter dem Reiter "Inhalt" in dem Ordner "Hausarbeit"

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Bearbeitung!