Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Prof. Dr. Dr. Wolfgang Durner LL.M.

Wolfgang Durner, Jahrgang 1967, studierte nach Abitur und Wehrdienst Rechts- und Politikwissenschaft an den Universitäten Würz­burg, Berlin (FU), München und an der London School of Economics (Master of Laws 1993) und promovierte in beiden Fächern bei Prof. Dr. Dr. Franz Schneider in München (Politik) und Prof. Dr. Philip Kunig in Berlin (Jura). Nach dem Referendariat in Berlin war er  dort 1996/97 anderthalb Jahre Assistent von Prof. Dr. Michael Kloepfer in der Unabhängigen Sachverständigen­kommission zum Umweltgesetzbuch beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Das Jahr 1997/98 verbrachte er mit einem Stipendium der Fritz Thyssen-Stiftung als Fellow am Institute for International Studies der Universität Stan­ford in Palo Alto, Kalifornien, wo seine juristische Doktorarbeit entstand. Anschließend war er über zwei Jahre als Rechtsanwalt am Münchener Standort der Wirtschaftskanzlei GSK tätig. 2001 wurde er Assistent bzw. Oberassistent des damaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Dres. h.c. mult. Hans-Jürgen Papier an der Univer­sität München, an der er sich 2004 habilitierte.

Im Anschluss an eine Lehrstuhlvertretung in Berlin und eine Lehrtätigkeit an der Hochschule für Politik München wurde er 2005 an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität berufen und ist hier seit März 2006 neben seiner Funktion als Lehrstuhlinhaber auch Direktor des Instituts für das Recht der Wasser- und Entsorgungswirtschaft sowie seit 2018 Leiter der Graduiertenschule des Fachbereichs Rechtswissenschaft und Mitglied im Senat der Universität, seit 2024 als dessen stellvertretender Vorsitzender. Weitere Rufe an die Universitäten Bayreuth, Tübingen und Trier lehnte er ab.

Wolfgang Durner ist Leiter des ständigen Informations- und Initiativkreises "Forum Planungsrecht" der Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft, Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Konrad-Redeker-Stiftung und Angehöriger zahlreicher weiterer Fachgremien. Von 2007 bis 2023 war er Vorsitzender des Arbeitskreises Straßenrecht. Er ist (Mit-)Herausgeber mehrerer Zeitschriften und Schriftenreihen, u.a. des Großkommentars zum gesamten Umweltrecht "Landmann/Rohmer", und Schriftleiter der ältesten öffentlich-rechtlichen Zeitschrift "Deutsches Verwaltungsblatt". Seine besonderen wissenschaftlichen Interessen gelten -  keineswegs ausschließlich - dem Umwelt-, Planungs- und Infrastrukturrecht sowie dem Allgemeinen Verwaltungsrecht. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

***

Wolfgang Durner, born in 1967, studied law and political science at the Universities of Würzburg, Berlin (FU), Munich and at the London School of Economics (Master of Laws 1993). He received doctorates in both subjects under the tuitions of Prof. Franz Schneider in Munich (politics) and Prof. Philip Kunig in Berlin (law). After his legal clerkship in Berlin, he served one and a half years there as an assistant to Prof. Michael Kloepfer in the Independent Expert Commission on the Environmental Code at the Federal Ministry for the Environment in 1996/97. He spent the year 1997/98 as a Fritz Thyssen Fellow at the Institute for International Studies at Stanford University in Palo Alto, California, where he wrote his doctoral thesis in law. He then worked for more than two years as a lawyer at the Munich office of the commercial law firm GSK. In 2001, he became assistant and subsequently senior academic assistant to the then President of the Federal Constitutional Court Prof. Hans-Jürgen Papier at the University of Munich, where he received his ‘Habilitation’ in 2004.

Following a term as a visiting professor at the ‘Freie Universität Berlin’ and a teaching position at the Munich School of Public Policy, he was appointed full Professor at the ‘Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität’ and has been Director of the Institute for the Law of Water and Waste Management here since March 2006. He has also been a member of the University Senate and Head of the Graduate School of the Department of Law since 2018. He declined further calls to the universities of Bayreuth, Trier and Tübingen.

Wolfgang Durner is the head of the permanent information and initiative group ‘planning law’ of the Academy for Spatial Development in the Leibniz Association, a trusted lecturer of the German Academic Scholarship Foundation and the Konrad Redeker Foundation and a member of numerous other expert committees. From 2007 to 2023, he was chairman of the German Research Group on Road Law. He is (co-)editor of several journals and publication series, including the leading commentary on environmental law ‘Landmann/Rohmer’, and editor in chief of the oldest German public law journal ‘Deutsches Verwaltungsblatt’. His special academic interests are - by no means exclusively - environmental, planning and infrastructure law as well as general administrative law.