Forschungsstelle für Rechtsfragen neuer Technologien sowie Datenrecht (ForTech)

Die Forschungsstelle für Rechtsfragen neuer Technologien sowie Datenrecht hat es sich zur Aufgabe gemacht, Politik, Recht und Wirtschaft in den wichtigen Fragen neuer technischer Entwicklungen miteinander in den Dialog zu bringen. Zu diesem Zweck findet halbjährlich der "Bonner Streitgespräche zum daten- und Datenschutzrecht" statt.

Die 1. Bonner Streitgespräche fanden am 21.2.2019 statt (Berichterstattung: https://www.legal-tech.de/die-1-bonner-streitgespraeche-europa-und-die-grosse-datenfrage/). Die 2. Bonner Streitgespräche sind im September zum Thema "Gemeinsame Verantwortlichkeit nach Art. 26 DSGVO" geplant. Den Vorträgen schließt sich eine offene Diskussion an, bevor wir Sie herzlich zu einem kleinen Imbiss und Kölsch einladen.

 

Generell beschäftigt sich die Forschungsstelle in Einzelprojekten insbesondere mit folgenden Fragestellungen:

  • Rechte an Daten
  • Entwicklung standardisierter Bildsymbole zu Zwecken der Informationsvermittlung im Datenschutzrecht
  • Einwilligungsassistenten
  • Daten als Gegenleistung im Vertrag/Datenschuldrecht
  • Virtual and Augmented Reality
  • Rechtliche Implikationen der Blockchain-Technologie
  • Digitalisierung von Bibliotheken und Archiven
  • Plattformregulierung
  • Rechtsfragen künstlicher Intelligenz

 

Gerne ist die Forschungsstelle auch Ansprechpartner für andere rechtliche Fragestellungen neuer Technologien. Sie erreichen uns über den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Informations- und Datenrecht sowie per Email an: Louisa.Specht@Forschungsstelle-Datenrecht.de