Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Martin Höne, LL.M. (Stockholm)

Martin Höne (geb. 1999) begann nach seinem Abitur in Warendorf mit dem Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Laufe seines bisherigen Studiums absolvierte er Praktika bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg in Bonn sowie der Bezirksregierung in Münster. Nach einem Auslandsaufenthalt an der Universität Florenz kehrte er nach Bonn zurück und hat im November 2022 den staatlichen Teil des ersten juristischen Staatsexamens vor dem OLG Köln beendet. Den universitären Teil des Staatsexamens absolvierte er im Schwerpunkt Wirtschaft, Wettbewerb und Datenrecht. Von März bis August 2023 arbeitete er neben seiner Tätigkeit am Lehrstuhl als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich IP/IT bei DLA Piper in Köln. Neben seiner seiner Lehrstuhltätigkeit absolvierte er von August 2023 bis Juni 2024 einen Master of Laws (LL.M.) an der Universität Stockholm mit einem Fokus auf das europäische Recht des Geistigen Eigentums (European Intellectual Property Law). Er ist zudem Gründungs- und Vorstandsmitglied der Forschungsstelle für Rechtsfragen neuer Technologien sowie Datenrecht (ForTech) (s. auch Vereinsvorstellung).

Seit Februar 2021 ist er, zunächst als studentische Hilfskraft und seit August 2023 als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Teil des Teams am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Recht der Datenwirtschaft, des Datenschutzes, der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz von Frau Prof. Dr. Specht-Riemenschneider.

Mail


Publikationen:
  • Von Daten- und Diskurssilos - Überlegungen zum B2G-Datenzugang nach dem Data Act Entwurf (gemeinsam mit Jakob Knapp,  ZGI 2023/4, S. 168-172)
Lehrtätigkeit:
  • SoSe 2023: Arbeitsgemeinschaft im Sachenrecht (Gruppe 9), Mo., 16:15 Uhr - 17:45 Uhr