Willkommen auf der Internetpräsenz des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Informations- und Datenrecht

Frau Prof. Dr. Louisa Specht-Riemenschneider ist seit dem 1.4.2018 Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Informations- und Datenrecht sowie Direktorin des Instituts für Handels- und Wirtschaftsrecht (neben Herrn Prof. Daniel Zimmer und Herrn Prof. Jens Koch). Frau Prof. Specht-Riemenschneider verantwortet außerdem die Forschungsstelle für Rechtsfragen neuer Technologien sowie Datenrecht (ForTech), das Zertifikat IP/IT/Medienrecht sowie die DGRI Tech Law Clinic. Seit 2018 veranstaltet sie halbjährlich die Bonner Streitgespräche zum Daten- und Datenschutzrecht.

Der Lehrstuhl macht Sommerferien! Im Zeitraum 10.08.-23.08.2020 sind wir daher nur eingeschränkt erreichbar.

 

Aktuelles:

  • Im Wintersemester 2020/21 bietet Frau Prof. Specht-Riemenschneider ein Seminar im Schwerpunktbereich 3 mit dem Titel: Datenzugang für Wirtschaft, Wissenschaft und Verbraucher. Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier oder schauen unter "Lehrveranstaltungen".
  • Prof. Dr. Louisa Specht-Riemenschneider ist zur Vorsitzenden der Kommission zur Beratung sicherheitsrelevanter Forschung mit erheblichem Gefährdungspotential (FEG) gewählt worden. Verfahrenshandreichung finden Sie hier
  • Prof. Specht beim CDR-Forum des Sachverständigenrates für Verbraucherfragen des BMJV: https://www.picdrop.com/photothekberlin/w8AVMrq5kZ

  • Recht und Zugung (RuZ), Zugang zum kurlturellen Erbe und Wissenschaftskommunikations, Nomos Verlag, Baden-Baden 2020, Erscheinigungsform: 2 Ausgaben pro Jahr (Prof. Specht ist Mitherausgeberin). Hier der aktuelle Flyer
  • Handlungsbedarf: "Plattformregulierung", Textbeitrag von Prof. Specht-Riemenschneider im Newsletter des Sachverständigenrates für Verbraucherfragen Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz. Sie können diesen Newsletter hier abrufen.

  • Die englischsprachige Urteilsanmerkung von Prof. Specht-Riemenschneider und Ruben Schneider mit dem Titel "Stuck Half Way: The Limitation of Joint Control after Fashion ID (C-40/17)" ist jüngst in der GRUR Int. bei Oxford Academic erschienen. Sie können diese hier abrufen.
  • Vortrag von Prof. Specht zu Rechten an Arbeitsergebnissen von KI auf den Bitburger Gesprächen 2020: "Einführung eines neuen Leistungsschutzrechtes für KI-Erzeugnisse wäre reiner Investitionsschutz"; zu den Folien
  • Vortrag von Prof. Specht zu weltweiten Datenzugangsansprüchen auf den Verbraucherrechtstagen des BMJV 2019: Zu den Folien
  • "Art. 17 DSM-Richtlinie ist unionsgrundrechtskonform dahingehend auszulegen, dass er die gesetzliche Normierung eines verbraucherfreundlichen Verfahrens erfordert", Vortrag von Prof. Specht auf den Göttinger Urheberrechtstagen, 12.11.2019; zu den Folien
  • Erschienen am 12.12.2019: Handbuch Datenrecht und Digitalisierung, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2019 (gemeinsam mit N. Werry und S. Werry) Hier einige Leseproben: Zwangsvollsreckung im Datenbestände =  zur Leseprobe 1; Bitcoin = zur Leseprobe 2, Haftung für fehlerhafte Daten in der Industrie  zur Leseprobe 3
  • Rezension der Habilitationsschrift von Frau Specht erschienen: NJ 2019, 460
  • Eine Themenübersicht zur Veranstaltung Schuldrecht I finden Sie hier.
  • Öffungszeiten des Sekretariats / Lehrstuhls: Das Sekretariat ist montags bis donnerstags von 7:30 Uhr bis 10:30 Uhr besetzt. Unsere Mitarbeiter erreichen Sie montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr am Lehrstuhl.
  • Aktuelle Informationen zum Zertifikatslehrgang IP/IT/Medienrecht finden Sie hier. Das Bewerbungsverfahren ist ab sofort geöffnet.
  • Specht, Diktat der Technik erschienen: Link
  • Specht/Mantz: Handbuch Europäisches und deutsches Datenschutzrecht erschienen: Link
  • Hier finden Sie einen aktuellen Leitfaden zur Erstellung der Pro-/Seminararbeiten sowie eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten.