Prof. Dr. Nina Dethloff, LL.M. (Georgetown), Attorney at Law (New York)

Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg, Genf, Freiburg (Staatsexamina 1982, 1991); 1986 - 1987 Beraterin bei der Federal Trade Commission, Washington, D.C.; seit 1987 Zulassung als Attorney at Law in New York; 1991 Promotion und 2000 Habilitation Universität Freiburg (Europäisierung des Wettbewerbsrechts).

Seit 2001 Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Europäisches Privatrecht und seit 2003 Direktorin des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Familienrecht der Universität Bonn; 2006 - 2008 Ad-hoc-Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte; Mitglied der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentages; Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht (DGIR); Vorstand der International Society of Family Law; Mitglied des American Law Institute und der Academia Europaea.

Stellvertretende Vorsitzende des Hochschulrates der Universität Bonn und Mitglied des Hochschulrates der Universität Osnabrück; seit 2013 Stellvertretende Direktorin und seit 2015 Geschäftsführende Direktorin des Käte Hamburger Kollegs "Recht als Kultur".